* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback
   20.12.14 08:51
    Liebe Caro, an unserem






Schule in Amerika

Tage in Amerika können echt lang sein!!! Zur Schule um halb 8 und nach Hause kommen um halb 9 abends ist manchmal ganz schön anstrengend, besonders wenn dann auch noch mehrere befreundete Familien zu Besuch sind und jede davon mehrere kleine Kinder hat die durchs Haus schreien. Aber wir haben ja nur ab und zu Auswärtsspiele und gewonnen haben wir auch dann geht das schon mal. Die Mädchen aus meinem Volleyballteam sind auch alle super nett und allen ist der Sport mega wichtig. Sogar die Verletzten kommen in jedes Training auch wenn sie nur zu gucken und natürlich auch zu jedem Spiel. School und Sport spirit wird hier halt groß geschrieben. Generell haben alle eine ganz andere Einstellung zu ihrer Schule, als wir in Deutschland. Alle sind stolz auf ihre Schule gucken jedes Footballspiel, obwohl die Mannschaft echt immer verliert und haben tausende Shirts, Pullis und Jogginghosen von der Schule und deren Schulsportteams. Auch die Art wie die Leute in die Schule kommen ist ganz anders. Alle tragen Jogginghosen und Badelatschen mit Socken, was echt schlimm aussieht!!! Ein Mädchen hat mich gefragt wieso ich mich immer so "schön", oder "schick",- ich weiß nicht wie ich "dress up" beschreiben soll -anziehe, obwohl ich immer Pullis anhabe weil es so kalt in der Schule ist. Aber hier ist man schon mit Jeans overdressed. Das hat auch gute Seiten, weil man nie dumm angeguckt wird, wenn man mal schlimm aussieht und auch einfach mal in Jogginghose und dicken Pulli in die Schule kann. Ob die Tasche zum Outfit passt ist auch egal, weil wir keine Taschen mit in die Räume nehmen dürfen, weil die amerikanischen Schulen zu viel Angst haben, dass wir Waffen in unseren Taschen haben und jemanden erschießen könnten. Wie man sich bei einem Amoklauf verhält wird hier auch regelmäßig geübt, genauso wie was man im Falle eines Tornados macht. Da sollen wir uns vor die Schließfächer knien und unser Buch über unseren Kopf halten. Das haben wir heute geübt und es sah sehr interessant aus, wie wir da alle im Fluch saßen, aber das war auf jeden Fall besser als mein Unterricht. Unterricht an sich ist hier eigentlich voll in Ordnung. Die Stunden haben interessanterweise eine Stunde und eine Minute und danach haben wir immer 5 Minuten um unser Zeug für die nächste Stunde aus dem Schließfach zu holen. In Econ kriegen wir vor dem Test immer alle Testfragen und generell ist alles immer multiple choice, es beschweren sich trotzdem immer alle, dass das viel zu viel verlangt sei und sind voll geschockt, wenn ich sage in Deutschland müssen wir alles selbst schreiben, weil hier sind Kurzantworten schon ein mega Drama. In Englisch lesen wir jetzt "The Hunger Games" und ich bin mal gespannt wies so ist in deren Englischunterricht ein Buch zu lesen...
3.10.14 03:18
 
Letzte Einträge: Broken phone :(, Happy Thanksgiving, Christmas , Christmas , Christmas , Happy New Year!


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung